Der URBAN MINING e.V. betrachtet Städte und Siedlungen als Rohstoffminen, in denen wertvolle Ressourcen über unterschiedlich lange Zeiträume gebunden sind, im Anschluss aber wieder frei und nutzbar werden.

Urban Mining befasst sich mit dem Rückbau, Abbruch und der Wiederverwertung von Rohstoffen. Die Art und Menge der gebundenen Rohstoffe muss festgestellt und aufgenommen werden, ebenso der Zeitpunkt, zu dem sie für eine Wiederverwendung zur Verfügung stehen. Aus der Analyse der bestehenden Minen und Lager, der Rohstoffe und der Liegezeiten werden Prognosen für die Zukunft abgeleitet. Abhängig von der Siedlungsdichte ergeben sich daraus unterschiedliche Szenarien für Ballungsräume und ländliche Regionen.